Gründonnerstag, 13. April 2017, 20.00 Uhr
Tischabendmahlsfeier im Gemeindehaus, Pfarrer Kölling

Karfreitag, 14. April 2017, 10.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl in St. Thomä, Pfarrer Weyer

Ostersonntag, 16. April 2017, 6.00 Uhr
Feier der Osternacht mit Abendmahl in St. Thomä, anschl. gemeinsames Frühstück im Johannes-Gemeindehaus, Pfarrer Stefan Weyer & Pfarrer Friedemann Kölling
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Stefan Weyer

Ostermontag, 17. April 2017, 10.00 Uhr
Gottesdienst für die Region, Pfarrer Stefan Weyer

Die Entstehung des Universums - die erstaunliche Konvergenz zwischen biblischer Aussagen und moderner Physik

Dozent Dr. Albrecht Kellner ist geboren und aufgewachsen in Namibia und hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert. Er war über 20 Jahre lang für die internationale Raumfahrtfirma Astrium Space Transportation tätig, zuletzt als stellvertretender Technischer Direktor. Er ist Mitglied der Geschäftsführung der IVCG und gefragter Referent in Deutsch-land, Österreich und der Schweiz. Er ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen.

Termin: Samstag, 25.3.2017 von 9:00 - ca. 12:00 Uhr
Ort: Gaststätte Hillefeld, Soestweg 20, 59514 Welver-Schwefe
Veranstalter: Johanneskirchengemeinde, Soest und Landeskirchliche Gemeinschaft Soest

Kosten: 12 € (bitte zum Frühstück mitbringen).

Die Anmeldung ist geschlossen.

...für Mitarbeitende in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am 09. Juli 2016

So haben wir eingeladen:
Du bist schon eine ganze Zeit in der Gemeinde? Du kennst einige Leute. Du bist vielleicht in Johannes konfirmiert. Du bist im TAG. Du arbeitest bereits mit: im Konfi, im TAG, in der Jungschar, im KiGo, bei Projekten…, aber so richtig drüber nachgedacht, was das bedeutet und was das braucht, hast du nicht. Manchmal fühlst du dich fit für die Mitarbeit, aber manchmal fühlst du dich auch schwach und weißt nicht, was du tun sollst.
Wir bringen Licht in den Tunnel!
Wir schaffen dir festen Boden unter die Füße!
Wir lichten deinen Nebel!
Wir machen dich fit!

Weiterlesen: Workshop Mitarbeit...

Wir brauchen auch in diesem Jahr Eure Hilfe!

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gemeindemitglieder,
liebe Freunde und Förderer unseres Bau- und Fördervereins der Johanneskirche!

Für Eure freundliche und tatkräftige Mithilfe in der zurückliegenden Zeit bedanken wir uns ganz herzlich. Gemeinsam mit Euren Spenden und vielen zupackenden und mitdenkenden Helfern unseres Vereins und der Johannesgemeinde ist die neue Küche nun tatsächlich Wirklichkeit geworden. Gemeinsam dürfen wir mit Recht stolz darauf sein. Der Bau- und Förderverein hat den Kauf der Küchenmöbel und der nötigen Geräte mit ca. 30.000,00 € finanziert.

Diese neue Küche hilft uns in ganz besonderer Weise: Jugendgruppen und Jungscharen können hier zum Beispiel gemeinsam Pizza backen, Flüchtlinge und Hauskreise haben hier die Möglichkeit gemeinsam zu kochen und zu essen. Unsere Küche mit ihrer gemütlichen Sitzecke ist ein neuer und sehr begehrter Treffpunkt geworden.

Weiterlesen: Rundbrief des Bau- und Fördervereines 2016

Gott liebt große und kleine Leute

Ein furioser KiBiTag (=KinderBibelTag) fegte durch die Johannes-Gemeinde. 40 Kinder und viele, viele Mitarbeitende erlebten einen bunten, fröhlichen und erfrischenden Tag. Singen, Hören, Tanzen, Malen, Basteln, Spielen, Klettern, Theaterspielen – da war für alle was dabei. Der Tag verging wie im Flug, und am Ende guckten alle erstaunt, was so los war an diesem Tag.
Beim großen Abschluss mit Eltern und Freunden sahen alle, wie Jesus den kleinen Zachäus zu sich nimmt – und hinter der Geschichte entdeckte man sich selbst, wie man sich oft klein und allein fühlt – und wie Gottes Liebe Veränderung schafft. Gott liebt kleine…und große Leute – das erlebten große und kleine Leute an diesem KiBiTag.

An der Ev. Johannesgemeinde Soest
So funktioniert‘s:
● Termin abstimmen
● Eigene Äpfel zur Verarbeitung bringen
● Eigenen Saft mitnehmen

Zu viele Äpfel im Garten und keine Idee, was man damit anstellen kann?

Anstatt sie wegzuwerfen, einfach die Apfelernte vorbeibringen und eigenen Saft pressen oder als Apfelspende verarbeiten lassen.
Alle gesammelten Äpfel werden durch das Saftmobil Schulte professionell verarbeitet, gepresst und pasteurisiert.
Ganz ohne Zusatzstoffe.
Durch das Pasteurisieren ist der naturtrübe Saft 1 Jahr haltbar. Im Anbruch mindestens 4 Wochen.
Der Saft ist in Gebinden zu 5l oder 10l zu erwerben.

Zur besseren Planung ist eine vorherige Terminabstimmung direkt beim Saftmobil nötig:

Saftmobil Schulte: Tel. 0 29 21 - 51 323 oder online unter www.saftmobil-schulte.de.

www.johannesgemeinde-soest.de
Ev. Johannesgemeinde Soest, Hamburger Straße 1, 59494 Soest

27-18-10-7: intensives Zusammensein und Nachdenken
27 Gäste, 18 Mitarbeitende, 10 Abende ,7 Referenten – das ist die intensive, schöne und starke Mischung des Alpha-Kurses. Der lange Zeitraum, die wöchentlichen Treffen, die Vorträge und Gesprächsgruppen haben uns sehr verbunden. Beim Abschlussfest am 15. Juni 2016 sahen alle mit Freude und Glück zurück auf eine erfüllte Zeit.

Alpha-Kurs, das bedeutet: Basis-Kurs, Grundkurs des christlichen Glaubens. 10 Vorträge zu verschiedenen Grund-Themen (Wer ist Jesus?, Warum starb Jesus?, Wie kann ich in der Bibel lesen?, Wie kann ich sicher sein, dass ich Christ bin?, Warum und wie bete ich? Heilt Gott heute noch?, Wer ist und was tut der Heilige Geist?, Wie werde ich mit dem Heiligen Geist erfüllt?, Wie führt uns Gott?, Wie widerstehe ich dem Bösen?, Warum anderen weitersagen?, Welchen Stellenwert hat die Kirche?) und die daran anknüpfenden Gesprächsgruppen sind das Herz des Kurses. Alles kann gefragt und gesagt werden. Die Offenheit schafft eine große Freiheit. Und dann das beglückend leckere Essen: jeden Abend Gaumenfreuden – und noch Nachtisch der Extraklasse! So war der Alpha-Kurs für alle ein Gewinn und ein Genuss.

Herzliche Einladung zum Wochenende für Männer in Horn-Bad Meinberg vom 11. bis 13. November 2016

 

Welchem Verein jubelst Du zu? Vor welcher Bühne hast Du schon in der ersten Reihe gestanden? Welches Idol hat Deine Kindheit geprägt?
Auch darüber wollen wir an diesem Wochenende ins Gespräch kommen.
Neben gutem Essen und mehr oder weniger (in)aktiven Zeiten in der Natur wollen wir uns besonders in der Bibel nach Fans – damals hießen sie noch Nachfolger – umsehen.
Wir freuen uns auf die Zeit zusammen!

Weiterlesen: Männerwochenende 2016

70 Männer stellten sich am Samstag, den 12.3.2016 diesem herausfordernden Thema beim Männerfrühstück in der Gaststätte Hillefeld in Schwefe.

Friedhelm Grund, Leiter der Klinikseelsorge an der Klinik Hohe Mark, entfaltete als Referent anhand zahlreicher Lebensbeispiele (von Konstantin Wecker über Dietrich Bonhoeffer bis zu Edison, dem Erfinder der Glühbirne) das Scheitern im Leben von Menschen, die wir vielleicht eher als erfolgreich beschreiben würden und ermutigte uns: "Liebe deine Geschichte, denn sie ist der Weg, den Gott mit dir gegangen ist." (F. Dostojewski)

Vier Beobachtungen hat Friedhelm Grund uns nahe gebracht:
1. Scheitern ist das Tor für neue Entdeckungen (und dazu gehören auch Entdeckungen über uns selbst, die einem sonst nie gekommen wären.)
2. Scheitern kann barmherzig machen
3. Scheitern stärkt den Glauben und
4. Scheitern bringt Menschen zusammen
Im Blick auf unsere Gemeinden gab er uns mit auf den Weg: "Wenn wir das Unfertige und Widersprüchliche (auch Scheitern) unter uns zulassen, werden Räume frei für die Wirksamkeit spiritueller Potenziale. Vertrauen wird aufgebaut und die Gemeinschaft untereinander gestärkt."
Meine Meinung dazu: Es hat sich wirklich gelohnt, dieses neunte unter den jährlich stattfindenden Männerfrühstücken.
Rudolf Schulze

 

>> Fotos

Ermutigungs-E-Mail

Sie möchten die Ermutigungs-E-Mail erhalten? >> Anmeldung

"Gemeinsam laden wir ein" so ist der Titel des gemeinsamen Flyers der vier Soester Gemeinden Wiese-Georg, Maria zur Höhe (Hohne), St. Thomä und Johannes.