Wir brauchen auch in diesem Jahr Eure Hilfe!

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gemeindemitglieder,
liebe Freunde und Förderer unseres Bau- und Fördervereins der Johanneskirche!

Für Eure freundliche und tatkräftige Mithilfe in der zurückliegenden Zeit bedanken wir uns ganz herzlich. Gemeinsam mit Euren Spenden und vielen zupackenden und mitdenkenden Helfern unseres Vereins und der Johannesgemeinde ist die neue Küche nun tatsächlich Wirklichkeit geworden. Gemeinsam dürfen wir mit Recht stolz darauf sein. Der Bau- und Förderverein hat den Kauf der Küchenmöbel und der nötigen Geräte mit ca. 30.000,00 € finanziert.

Diese neue Küche hilft uns in ganz besonderer Weise: Jugendgruppen und Jungscharen können hier zum Beispiel gemeinsam Pizza backen, Flüchtlinge und Hauskreise haben hier die Möglichkeit gemeinsam zu kochen und zu essen. Unsere Küche mit ihrer gemütlichen Sitzecke ist ein neuer und sehr begehrter Treffpunkt geworden.

Weiterlesen: Rundbrief des Bau- und Fördervereines 2016

Leben ist für uns alle nicht krisenfrei. Wir werden von Mitmenschen übers Ohr gehauen, von der großen Liebe übersehen, versagen in Beziehungen und werden vom Pech verfolgt.
Scheitern ist eine existentielle Grunderfahrung. Doch Scheitern ist nie nur Sackgasse, sondern eröffnet auch neue Zugänge zum Leben.

Der Referent: Friedhelm Grund: Gemeindepastor in Frankfurt und Hamburg (1982-1995), Studium von Seelsorge und Psychologie an der Trinity International University in Deerfield, Illinois, USA (1995-1996), Leiter der Klinikseelsorge an der Klinik Hohe Mark in Oberursel
(seit 1998). 

 

Weiterlesen: Männerfrühstück am 12. März 2016

...für Mitarbeitende in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am 09. Juli 2016

So haben wir eingeladen:
Du bist schon eine ganze Zeit in der Gemeinde? Du kennst einige Leute. Du bist vielleicht in Johannes konfirmiert. Du bist im TAG. Du arbeitest bereits mit: im Konfi, im TAG, in der Jungschar, im KiGo, bei Projekten…, aber so richtig drüber nachgedacht, was das bedeutet und was das braucht, hast du nicht. Manchmal fühlst du dich fit für die Mitarbeit, aber manchmal fühlst du dich auch schwach und weißt nicht, was du tun sollst.
Wir bringen Licht in den Tunnel!
Wir schaffen dir festen Boden unter die Füße!
Wir lichten deinen Nebel!
Wir machen dich fit!

Weiterlesen: Workshop Mitarbeit...

Er wechselt von Lüdenscheid in die Börde – nach 26-jähriger Tätigkeit an seiner bisherigen Wirkungsstätte ein gewiss schwerer Schritt, wie er einräumt. Nach einer derart langen Zeit die vertraute Auferstehungskirche zu verlassen, sei hart. Doch die Atmosphäre und die freundliche Aufnahme, die er bisher in Soest erfuhr, habe die Entscheidung wesentlich erleichtert. Johannes erlebe er als offen, aktiv und lebendig, geprägt von Menschen, die das Miteinander engagiert und einladend gestalten.

Am Hochzeitstag nach Soest

Die ersten Gottesdienste als Pfarrer in Soest feiert Friedemann Kölling als Christvespern am Heiligen Abend – ein besonderer Beginn seines Dienstes. Mitte Dezember wird er seine Stelle antreten. Seine Familie wird zu Jahresbeginn folgen, um dann ins Pfarrhaus einzuziehen. Die beiden jüngeren Kinder – 15 und 13 Jahre – kommen mit, die zwei älteren studieren bereits. Ehefrau Brigitte, ebenfalls Pfarrerin, findet eine neue Aufgabe in der Kur-Seelsorge in Bad Sassendorf. Dort ist Christian Casdorff tätig, der nach dem Weggang von Werner Vedder Pfarrer St. Petri/Pauli werden soll.

Weiterlesen: Friedemann Kölling neuer Pfarrer der Johannes-Gemeinde

Gott liebt große und kleine Leute

Ein furioser KiBiTag (=KinderBibelTag) fegte durch die Johannes-Gemeinde. 40 Kinder und viele, viele Mitarbeitende erlebten einen bunten, fröhlichen und erfrischenden Tag. Singen, Hören, Tanzen, Malen, Basteln, Spielen, Klettern, Theaterspielen – da war für alle was dabei. Der Tag verging wie im Flug, und am Ende guckten alle erstaunt, was so los war an diesem Tag.
Beim großen Abschluss mit Eltern und Freunden sahen alle, wie Jesus den kleinen Zachäus zu sich nimmt – und hinter der Geschichte entdeckte man sich selbst, wie man sich oft klein und allein fühlt – und wie Gottes Liebe Veränderung schafft. Gott liebt kleine…und große Leute – das erlebten große und kleine Leute an diesem KiBiTag.

Es ist noch ein wenig Zeit, aber wir möchten hier schon einmal auf die Weihnachtsgottesdienste hinweisen:

Donnerstag, 24. Dezember 2015 – Heiligabend
15.00 Uhr 1. Christvesper für Familien mit kleinen Kindern, Pfarrer Kölling
16.00 Uhr 2. Christvesper mit Krippenspiel, Pfarrer Kölling
17.30 Uhr 3. Christvesper mit festlicher Musik, Pfarrer Kölling

Freitag, 25. Dezember 2015 – 1. Weihnachtstag
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl für die Region in der Wiesenkirche, Pfarrer Hegemann

Samstag, 26. Dezember 2015 – 2. Weihnachtstag
10.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrer Weyer

Sonntag, 27. Dezember 2015
10.00 Uhr Gottesdienst für alle Soester Ev. Kirchengemeinden in der Hohnekirche, Pfarrer Gano

Donnerstag, 31. Dezember 2015 – Silvester
17.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl zum Jahresschluss, Pfarrer Kölling

27-18-10-7: intensives Zusammensein und Nachdenken
27 Gäste, 18 Mitarbeitende, 10 Abende ,7 Referenten – das ist die intensive, schöne und starke Mischung des Alpha-Kurses. Der lange Zeitraum, die wöchentlichen Treffen, die Vorträge und Gesprächsgruppen haben uns sehr verbunden. Beim Abschlussfest am 15. Juni 2016 sahen alle mit Freude und Glück zurück auf eine erfüllte Zeit.

Alpha-Kurs, das bedeutet: Basis-Kurs, Grundkurs des christlichen Glaubens. 10 Vorträge zu verschiedenen Grund-Themen (Wer ist Jesus?, Warum starb Jesus?, Wie kann ich in der Bibel lesen?, Wie kann ich sicher sein, dass ich Christ bin?, Warum und wie bete ich? Heilt Gott heute noch?, Wer ist und was tut der Heilige Geist?, Wie werde ich mit dem Heiligen Geist erfüllt?, Wie führt uns Gott?, Wie widerstehe ich dem Bösen?, Warum anderen weitersagen?, Welchen Stellenwert hat die Kirche?) und die daran anknüpfenden Gesprächsgruppen sind das Herz des Kurses. Alles kann gefragt und gesagt werden. Die Offenheit schafft eine große Freiheit. Und dann das beglückend leckere Essen: jeden Abend Gaumenfreuden – und noch Nachtisch der Extraklasse! So war der Alpha-Kurs für alle ein Gewinn und ein Genuss.

"Glauben in einem unchristlichen Umfeld"- wie kann das gelingen? Anhand des Lebens von Daniel und seiner nach Babylon deportierten Freunde haben wir uns dieser Frage in vier Einheiten gestellt. Wir konnten über Daniels Eindeutigkeit, über seine Treue, seinen Mut und seine Ohnmacht nur staunen und bei allem hat er die Treue seines Gottes erfahren. Wir konnten erkennen, dass Glaube an Gott nicht nur ein Gedankenmodell ist, sondern existenziell fordert und erlebbar wird.

 

Weiterlesen: Glauben in einem unchristlichen Umfeld

Ein herzliches Willkommen galt gestern dem neuen Seelsorger der Johannesgemeinde (von links): Superintendent Dieter Tometten, Pfarrer Kai Hegemann (Wiese-Georgs-Gemeinde), Pfarrer Friedemann Kölling, Dr. Axel Kaske (Presbyter), Pfarrer Stefan Weyer sowie die Presbyter Georg Emich, Thomas Osterbrink und Monika Dollase. © DahmSoest – „Ich bin gerne euer neuer Pfarrer, herzlich gerne!“ Friedemann Kölling, jetzt Seelsorger der Johannesgemeinde, schüttelte jetzt vielen Hände.

Wie viele Menschen er begrüßte und an der Eingangstür umarmte, ist bei dem riesigen Andrang, schwer zu sagen. Groß war die Zahl derer, die nach dem Gottesdienst das Gemeindehaus ansteuerten, um den 53-Jährigen in ihrer Mitte willkommen zu heißen.

Er freue sich auf eine lange gemeinsame Zeit mit ihnen, rief Friedemann Kölling all denen zu, die gekommen waren, um die offizielle Einführung mit ihm zu feiern: „Ihr alle habt diesen Tag zur Spitze werden lassen.“

Weiterlesen: Herzlicher Empfang für Pfarrer Friedemann Kölling

Alle Veranstaltungen, Gruppen und Kreise finden Sie im Kalender.

"Gemeinsam laden wir ein" so ist der Titel des gemeinsamen Flyers der vier Soester Gemeinden Wiese-Georg, Maria zur Höhe (Hohne), St. Thomä und Johannes.