So einfach ist die Formel, mit der Helga Steuer seit 40 Jahren Kinder betreut

SOEST - Sie ist das Gesicht der Kita am Gotlandweg: Helga Steuer. Diese Woche blickt die60-jährige Erzieherin auf 40 Jahre Dienst an den Kleinen zurück. Helga Steuer hat sie als kleine Kinder kommen gesehen, als etwas größere wieder gehen – und später als Erwachsene und in einigen Fällen sogar schon Großeltern wieder getroffen. Die Omas und Opas bringen nicht selten inzwischen ihre Enkel zur Betreuung in den Evangelischen Kindergarten am Gotlandweg.

Jetzt feierte die inzwischen 60-Jährige ihren runden Dienstgeburtstag mit „ihren“ Kindern und den Kolleginnen – und erinnerte sich an die Anfänge. Wie sie am 1. Juli 1975 quasi ins kalte Wasser sprang, als sie unvermittelt eine große Gruppe von damals 30 Kindern übernahm – als unerfahrene Anfängerin, die eigentlich Krankengymnastin hatte werden wollen, dann aber durch eine Freundin für den Beruf der Erzieherin begeistert wurde. Schnell merkte sie, dass ihr die Arbeit mit den Kindern aus dem Wohngebiet am Gotlandweg nicht nur Freude machte, sondern dass sie auch ganz viel zurückbekam. „Ich glaube bis heute daran, dass Kinder die Liebe und Zuwendung, die sie hier bekommen, mit in ihr Leben nehmen und davon geprägt werden und dass die Eltern das ebenfalls schätzen und den Respekt, den wir ihnen entgegenbringen, auch immer erwidert haben“, beschreibt sie die für sie wichtigste Erfahrung aus vier Dienstjahrzehnten. Durch alle Entwicklungen und Veränderungen hindurch habe das Gültigkeit behalten, versicherte sie gestern. Und weil das ganz wesentlich zum Spaß an ihrer Arbeit beiträgt, denkt sie auch noch lange nicht daran, sich in den Ruhestand zu verabschieden.

 

Quelle: Soester Anzeiger
Text: kim
Foto: Niggemeier

Ermutigungs-E-Mail

Sie möchten die Ermutigungs-E-Mail erhalten? >> Anmeldung

"Gemeinsam laden wir ein" so ist der Titel des gemeinsamen Flyers der vier Soester Gemeinden Wiese-Georg, Maria zur Höhe (Hohne), St. Thomä und Johannes.