Herzliche Einladung zum Wochenende für Männer in Horn-Bad Meinberg vom 11. bis 13. November 2016

 

Welchem Verein jubelst Du zu? Vor welcher Bühne hast Du schon in der ersten Reihe gestanden? Welches Idol hat Deine Kindheit geprägt?
Auch darüber wollen wir an diesem Wochenende ins Gespräch kommen.
Neben gutem Essen und mehr oder weniger (in)aktiven Zeiten in der Natur wollen wir uns besonders in der Bibel nach Fans – damals hießen sie noch Nachfolger – umsehen.
Wir freuen uns auf die Zeit zusammen!

Weiterlesen: Männerwochenende 2016

...für Mitarbeitende in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am 09. Juli 2016

So haben wir eingeladen:
Du bist schon eine ganze Zeit in der Gemeinde? Du kennst einige Leute. Du bist vielleicht in Johannes konfirmiert. Du bist im TAG. Du arbeitest bereits mit: im Konfi, im TAG, in der Jungschar, im KiGo, bei Projekten…, aber so richtig drüber nachgedacht, was das bedeutet und was das braucht, hast du nicht. Manchmal fühlst du dich fit für die Mitarbeit, aber manchmal fühlst du dich auch schwach und weißt nicht, was du tun sollst.
Wir bringen Licht in den Tunnel!
Wir schaffen dir festen Boden unter die Füße!
Wir lichten deinen Nebel!
Wir machen dich fit!

Weiterlesen: Workshop Mitarbeit...

Gott liebt große und kleine Leute

Ein furioser KiBiTag (=KinderBibelTag) fegte durch die Johannes-Gemeinde. 40 Kinder und viele, viele Mitarbeitende erlebten einen bunten, fröhlichen und erfrischenden Tag. Singen, Hören, Tanzen, Malen, Basteln, Spielen, Klettern, Theaterspielen – da war für alle was dabei. Der Tag verging wie im Flug, und am Ende guckten alle erstaunt, was so los war an diesem Tag.
Beim großen Abschluss mit Eltern und Freunden sahen alle, wie Jesus den kleinen Zachäus zu sich nimmt – und hinter der Geschichte entdeckte man sich selbst, wie man sich oft klein und allein fühlt – und wie Gottes Liebe Veränderung schafft. Gott liebt kleine…und große Leute – das erlebten große und kleine Leute an diesem KiBiTag.

27-18-10-7: intensives Zusammensein und Nachdenken
27 Gäste, 18 Mitarbeitende, 10 Abende ,7 Referenten – das ist die intensive, schöne und starke Mischung des Alpha-Kurses. Der lange Zeitraum, die wöchentlichen Treffen, die Vorträge und Gesprächsgruppen haben uns sehr verbunden. Beim Abschlussfest am 15. Juni 2016 sahen alle mit Freude und Glück zurück auf eine erfüllte Zeit.

Alpha-Kurs, das bedeutet: Basis-Kurs, Grundkurs des christlichen Glaubens. 10 Vorträge zu verschiedenen Grund-Themen (Wer ist Jesus?, Warum starb Jesus?, Wie kann ich in der Bibel lesen?, Wie kann ich sicher sein, dass ich Christ bin?, Warum und wie bete ich? Heilt Gott heute noch?, Wer ist und was tut der Heilige Geist?, Wie werde ich mit dem Heiligen Geist erfüllt?, Wie führt uns Gott?, Wie widerstehe ich dem Bösen?, Warum anderen weitersagen?, Welchen Stellenwert hat die Kirche?) und die daran anknüpfenden Gesprächsgruppen sind das Herz des Kurses. Alles kann gefragt und gesagt werden. Die Offenheit schafft eine große Freiheit. Und dann das beglückend leckere Essen: jeden Abend Gaumenfreuden – und noch Nachtisch der Extraklasse! So war der Alpha-Kurs für alle ein Gewinn und ein Genuss.

70 Männer stellten sich am Samstag, den 12.3.2016 diesem herausfordernden Thema beim Männerfrühstück in der Gaststätte Hillefeld in Schwefe.

Friedhelm Grund, Leiter der Klinikseelsorge an der Klinik Hohe Mark, entfaltete als Referent anhand zahlreicher Lebensbeispiele (von Konstantin Wecker über Dietrich Bonhoeffer bis zu Edison, dem Erfinder der Glühbirne) das Scheitern im Leben von Menschen, die wir vielleicht eher als erfolgreich beschreiben würden und ermutigte uns: "Liebe deine Geschichte, denn sie ist der Weg, den Gott mit dir gegangen ist." (F. Dostojewski)

Vier Beobachtungen hat Friedhelm Grund uns nahe gebracht:
1. Scheitern ist das Tor für neue Entdeckungen (und dazu gehören auch Entdeckungen über uns selbst, die einem sonst nie gekommen wären.)
2. Scheitern kann barmherzig machen
3. Scheitern stärkt den Glauben und
4. Scheitern bringt Menschen zusammen
Im Blick auf unsere Gemeinden gab er uns mit auf den Weg: "Wenn wir das Unfertige und Widersprüchliche (auch Scheitern) unter uns zulassen, werden Räume frei für die Wirksamkeit spiritueller Potenziale. Vertrauen wird aufgebaut und die Gemeinschaft untereinander gestärkt."
Meine Meinung dazu: Es hat sich wirklich gelohnt, dieses neunte unter den jährlich stattfindenden Männerfrühstücken.
Rudolf Schulze

 

>> Fotos

80 interessierte Frauen besuchten das erste Frauenfrühstück der Johannesgemeinde am 30. Januar 2016 in der Gaststätte Hillefeld in Schwefe.

Nach einem reichhaltigen, leckeren Frühstück startete der Samstagmorgen mit einem Vortrag von Beate Wesner (Paderborn) mit dem Thema: Gesunde Grenzen setzen – wer ja sagt und nein meint, hat ein Problem. Dazu konnten sich die Teilnehmerinnen in Kleingruppen anschließend austauschen was auch rege geschah. Die Einschätzung der Veranstaltung war rundum positiv und die Frage nach dem nächsten Frauenfrühstück kam schon auf.

>> Fotos

Dance & Dinner for Two

 

Ein romantischer Abend für Paare mit Buffet, freiwilligen Tanzangeboten und Anregungen für bewegte Zweisamkeit.

 

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bis 02. März bei: Petra Koch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Fon: 0 29 22-909 38 72 oder Silke Mergenthaler, Fon: 02921-3807 669. Das Angebot ist kostenfrei. Um eine Spende wird erbeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Veranstalter: Ev. Johanneskirchengemeinde Soest und kreuz+quer in Zusammenarbeit mit der Tanzschule Kickelbick, Soest.

 

Hier können Sie den Flyer herunterladen:

Dance & Dinner for Two

Ein romantischer Abend für Paare mit Buffet, freiwilligen Tanzangeboten und Anregungen für bewegte Zweisamkeit. 

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich bis 01. Februar 2017 bei Petra Koch. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel: 0 29 22-909 38 72 oder Silke Mergenthaler, Fon: 02921-3807 669. Das Angebot ist kostenfrei. Um eine Spende wird erbeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Veranstalter: Ev. Johanneskirchengemeinde Soest und kreuz+quer in Zusammenarbeit mit der Tanzschule Kickelbick, Soest.

Hier können Sie den Flyer herunterladen:

Ein herzliches Willkommen galt gestern dem neuen Seelsorger der Johannesgemeinde (von links): Superintendent Dieter Tometten, Pfarrer Kai Hegemann (Wiese-Georgs-Gemeinde), Pfarrer Friedemann Kölling, Dr. Axel Kaske (Presbyter), Pfarrer Stefan Weyer sowie die Presbyter Georg Emich, Thomas Osterbrink und Monika Dollase. © DahmSoest – „Ich bin gerne euer neuer Pfarrer, herzlich gerne!“ Friedemann Kölling, jetzt Seelsorger der Johannesgemeinde, schüttelte jetzt vielen Hände.

Wie viele Menschen er begrüßte und an der Eingangstür umarmte, ist bei dem riesigen Andrang, schwer zu sagen. Groß war die Zahl derer, die nach dem Gottesdienst das Gemeindehaus ansteuerten, um den 53-Jährigen in ihrer Mitte willkommen zu heißen.

Er freue sich auf eine lange gemeinsame Zeit mit ihnen, rief Friedemann Kölling all denen zu, die gekommen waren, um die offizielle Einführung mit ihm zu feiern: „Ihr alle habt diesen Tag zur Spitze werden lassen.“

Weiterlesen: Herzlicher Empfang für Pfarrer Friedemann Kölling

Der aktuelle Monatsflyer liegt in der Kirche zum Mitnehmen aus.
Download:

  
Hier anmelden und den Monatsflyer automatisch per E-Mail erhalten.

>> Ältere Monatsflyer

Ermutigungs-E-Mail

Sie möchten die Ermutigungs-E-Mail erhalten? >> Anmeldung

freifunk1

 

Kostenloses WLAN im Gemeindehaus