Free At Last

Ein Chorprojekt mit dem Gospelchor Risecorn aus Lüdenscheid und dem Gospelchor der Johannesgemeinde Soest unter Leitung von Helmut Jost.

Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr
in der Johanneskirche, Hamburgerstr. 1, 59494 Soest

Eintritt: 10€ Erwachsene, 6€ Kinder

Tickets erhalten Sie in der Johannesgemeinde

Stiftungsfest am 23. August 2015

in der Johannesgemeinde,
Hamburgerstraße 1, Soest.

 

  • 10:00 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst
  • ab 12:00 Uhr Kinderprogramm
  • bis 16:00 Uhr.

Maya Bujor feste Ansprechpartnerin für Flüchtlinge: Verein Integration und Kultur macht’s möglich

 

SOEST - Es ist zwölf Uhr mittags, und in der Kleiderstube im Keller des Asylheims an der Waldstraße gibt’s noch immer reichlich zu tun. Die Bewohner nutzen die Gelegenheit, nach Sommergarderobe Ausschau zu halten, junge Mütter mit Kindern auf den Arm suchen Babysachen. Maya Bujor steht mitten im Gewusel und ist durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Sie strahlt, denn sie macht ihre Arbeit gern. „Es ist schön zu helfen“, sagt die junge Frau, die aus Belgien kommt und rumänische Wurzeln hat. Sie ist als Honorarkraft tätig – ermöglicht durch die Initiative des Vereins „Integration und Kultur“, der voriges Jahr zu einer Spendenaktion aufrief (der Anzeiger berichtete).

Weiterlesen: Hilfe beim schwierigen Start

So einfach ist die Formel, mit der Helga Steuer seit 40 Jahren Kinder betreut

SOEST - Sie ist das Gesicht der Kita am Gotlandweg: Helga Steuer. Diese Woche blickt die60-jährige Erzieherin auf 40 Jahre Dienst an den Kleinen zurück. Helga Steuer hat sie als kleine Kinder kommen gesehen, als etwas größere wieder gehen – und später als Erwachsene und in einigen Fällen sogar schon Großeltern wieder getroffen. Die Omas und Opas bringen nicht selten inzwischen ihre Enkel zur Betreuung in den Evangelischen Kindergarten am Gotlandweg.

Weiterlesen: Liebe und Zuneigung fürs Leben

Kathrin Klagges (29) als neue Pfarrerin der Johannes-Gemeinde ordiniert

Kathrin Klagges feierte gestern Nachmittag in der Johannes-Kirche ihre Ordination und kann damit offiziell Pfarrerin in der Evangelischen Landeskirche von Westfalen werden. „Man braucht Mut, um sich für diesen Beruf verpflichten zu lassen“, zollte der Superintendent für den Kirchenkreis Soest, Dieter Tometten, der angehenden Pfarrerin Respekt für ihre Entscheidung. „Sie sind beauftragt Segen zu spenden und ein Segen zu sein und wir alle stehen symbolisch hinter ihnen, um zu zeigen, dass sie von anderen getragen werden“, ermutigte er die in Soest-Lühringsen aufgewachsene Kathrin Klagges in ihrer Aufgabe.

Weiterlesen: „Sie sind beauftragt, ein Segen zu sein“ - 22.06.2015

Augsburger Puppenkiste mit Verein Papilio zu Gast in Soest / Lernen mit Kobolden

SOEST - Wenn Heulibold, Zornibold, Bibberbold und Freudibold loslegen, gibt es eine Menge zu lachen – und zu lernen: Was die kleinen Kobolde da nämlich gestern im Gemeindezentrum der Johannesgemeinde zeigten, war nicht nur ein Heidenspaß für viele Kindergartenkinder, sondern auch lehrreich für Erzieher und Eltern im Raum. Schließlich sind das auch genau die drei Zielgruppen, die der Verein Papilio mit diesem Projekt ansprechen will. Die Fäden, an denen die vier Kobolde hängend ihre Späße trieben, lagen in den Händen von Mitgliedern der legendären Augsburger Puppenkiste, die gemeinsam mit Papilio das Stück „Paula und die Kistenkobolde“ entwickelt hat und gestern zum ersten Mal damit in Soest gastierte.

Weiterlesen: Große Gefühle für kleine Kinder - 19.06.2015

Ordination von Pfarrerin Kathrin Klagges

Am Sonntag, 21. Juni, wird Pfarrerin Kathrin Klagges im Rahmen eines Gottesdienstes um 14.30 Uhr in der Johanneskirche in Soest durch Superintendent Dieter Tometten in ihrem Dienst als Pfarrerin zum Amt der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung ordiniert. In dem Gottesdienst mit Abendmahl wird Kathrin Klagges die Predigt halten. Anschließend wird zu Kaffee, Kuchen und kleinem Imbiss ins benachbarte Gemeindehaus der Johannesgemeinde eingeladen. Klagges, die aus Soest Lühringsen stammt, hat nach ihrem Vikariat in Beckum und ihrem zweiten theologischen Examen am 1. April ihren Probedienst in der Johannes- Gemeinde begonnen.

Familienfest im Soester Süden / Alt und jung trafen sich an Astrid-Lindgren-Schule

 

SOEST - „Läuft!“ Maik Glormann vom Orga-Team des Stadtteilfests im Soester Süden war zufrieden bei der Eröffnung am Samstagnachmittag: „Alles ist aufgebaut – da haben eine ganze Menge aus dem Viertel seit heute Morgen mit angepackt, jetzt können wir feiern – auf unserer Wiese.“ Alle zwei Jahre gibt es das Stadtteilfest, zum ersten Mal auf dem Gelände am Britischen Weg neben der Astrid-Lindgren-Schule. Menschen aus vierzig Nationen im Viertel feierten ihr großes Familienfest: Musik und Tanz auf der Bühne, Straßenfußball, Hüpfburg, Bullenreiten, Großspielgeräte, Basteltische, dazu Gelegenheit zum geselligen Plaudern bei Kaffee und Kuchen: Das Angebot war bunt und kam bei Groß und Klein gut an. Pfarrer Stefan Weyer trug seine Botschaft mit „You man, peace, man. Amen“ in augenfälligen Großbuchstaben auf seinem T-Shirt spazieren, griff nicht nur bei der kurzen Einstimmung zur Eröffnung munter in die Tasten.

Weiterlesen: Ein Stadtteil in bester Stimmung - 15.06.2015

Verein zur Förderung kirchlicher Einrichtungen
in der Ev. Johannes-Kirchengemeinde Soest e.V.

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des Bau- und Fördervereins der Johanneskirche

Gemeinsam wollen wir unseren Glauben leben und ihm hier im Soester Süden eine zweckgemäße Heimat geben. Wir wollen nicht nur unsere Kirche und deren Nebengebäude erhalten, sondern
auch diese uns gegebenen Gebäude Gott wohlgefällig und natürlich auch zeitgemäß weiterentwickeln.
Vor nicht allzu langer Zeit haben wir in unserer Gemeinde, das 50zig jährige Bestehen unserer Kirche gefeiert. Vieles in den Gebäuden ist in der vergangenen Zeit schon renoviert, verändert,
verbessert und auch umgenutzt worden. Es ist aber auch ganz natürlich, dass dies eine stetige Aufgabe ist und auch bleiben wird. Es gibt immer was zu tun, denn fast täglich kommen unsere
Gemeindegruppen in unser Haus und auch unsere Kirche wird in der Woche mehrfach genutzt. So ergeben sich schon allein durch diese intensive Nutzung eine Vielzahl von kleineren oder
größeren Verbesserungsnotwendigkeiten.

Ein größeres Projekt ist die Küche. Denn mit einfachen Verbesserungen ist es hier nicht getan. Die Küche ist alt und vor allem viel zu klein. Wenn Gruppen gemeinsam kochen, so geschieht das
immer in mehreren Räumen. In einem Raum wird von einer Gruppe vorbereitet, eine andere Gruppe wiederum kocht dann unter sehr beengten Verhältnissen in der viel zu kleinen Küche das Essen.

Bei unseren Alpha- und Beta-Kursen wird das Essen von unseren vielen Helferinnen und Helfern zu Hause vorbereitet und dann in unserer zu kleinen Küche lediglich erwärmt. Selbst das Geschirr,
die Kühlung und der Getränkevorrat sind in unserem Gemeindehaus auf zwei weitere Räume neben der Küche verteilt. Deshalb ist eine neue und größere Küche nötig.
In der neuen Küche haben wir die Möglichkeit mit Gruppen gemeinsam zu kochen. Das können unsere Jungscharen, unsere Senioren, auch eine Gruppe unserer Flüchtlinge oder andere
Gruppen sein. Unsere neue Gemeindeküche ist nicht nur zum Kochen gedacht, sondern sie ist auch gleichzeitig ein weiterer Ort der Begegnung.
Deshalb wird alles neu eingenommene Geld im Bau- und Förderverein für die neue Küche
eingeplant werden. Gemeinsam schaffen wir das, genauso wie wir das Gründungskapital von
50.000 Euro für unsere neue Stiftung zusammengelegt haben.

 

Wenn Sie uns dabei helfen wollen, wie geht das?

1. Durch Ihre Mitgliedschaft
Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit 3 Euro, nach Satzungsänderung werden es 12 Euro sein. Höhere Beiträge werden auch gerne entgegengenommen.

2. Durch Ihre Spende
Konto: Bau- und Förderverein der Johanneskirche Soest e.V.
IBAN: DE 14 4145 0075 0001 0036 98 BIC: WELADED1SOS

 

Wir sind als gemeinnützig anerkannt. Spendenquittungen stellen wir gerne ab 50 Euro aus.
Falls Sie Fragen habe, stehe ich Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung

Paul-Gerhard Ludwig

Telefon - Nr.: 02921/72951

Der aktuelle Monatsflyer liegt in der Kirche zum Mitnehmen aus.
Download:

  
Hier anmelden und den Monatsflyer automatisch per E-Mail erhalten.

>> Ältere Monatsflyer

Ermutigungs-E-Mail

Sie möchten die Ermutigungs-E-Mail erhalten? >> Anmeldung

freifunk1

 

Kostenloses WLAN im Gemeindehaus

Tageslosung

24.01.2019
Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten. Ich will sie zu Wasserbächen führen auf ebenem Wege, auf dem sie nicht straucheln; denn ich bin Israels Vater.
Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.